Historie imk

2017 Eröffnung Geschäftsstelle Stuttgart und 15-jähriges Firmenjubiläum der imk automotive GmbH
2015 Gründung der imk automotive S.A. de C.V. mit Sitz in Puebla, Mexiko
2014 Bezug des neuen Firmensitzes in Chemnitz; Relaunch der imk-Homepage; Realisierung eines Produktportals für ema
2013 Eröffnung eines imk-Büros in Schwaikheim bei Stuttgart; Erste ema-Schulungen des Modularen Schulungskonzeptes finden statt und die ersten ema Webinare werden durchgeführt; Die 1. Ausgabe des Magazins „imk innovativ“ erscheint; imk wird Mitglied in der EAWS User Group der Deutschen MTM-Vereinigung
2012 Einsatz des ema bei namhaften deutschen Automobilkonzernen; 1. Stammtisch „ema in Praxis und Lehre“ Etablierung des Fachbereiches Ergonomie im Unternehmen; imk feiert das 10-jährige Firmenjubiläum; Spatenstich für den neuen Firmensitz in Chemnitz/OT Altenhain
2011 Durchführung erster Pilotprojekte mit der Software ema und Verkauf der ersten Lizenzen; imk ist Preisträger im Wettbewerb um den IQ Innovationspreis für die Softwareentwicklung ema; Entwicklung des Numerischen Verhaltensmodells des Menschen
2010 Etablierung des Fachbereiches Beratung und Bildung von Kompetenzteams in den Fachbereichen des Unternehmens; Gründung der imk automotive, Inc. mit Sitz in Greenville/South Carolina, USA; imk ist Preisträger im Wettbewerb „Potenzial Innovation“ mit dem Editor menschlicher Arbeit
2009 Entwicklung der Bewegungssynthese für digitale Menschmodelle im Rahmen des Forschungsprojektes eMAN; Weiterentwicklung der Geschäftsfelder Elektromobilität und Ergonomie in der Produktion
2008 Entwicklung des Kleinantriebes (MSD) und der Zusatzbatterie mit Ladeschaltung (BPS); imk ist Aussteller auf der internationalen Messe automechanika in Frankfurt/M.
2007 Gründung der imk holding GmbH; Gründung der imk mechatronics GmbH zur Herstellung von mechatronischen Komponenten
2006 Aufbau einer Matrixorganisation mit dem neuen Fachbereich Vorentwicklung;
Einführung des ERP-Systems P2+ zur Vereinheitlichung der Geschäftsprozesse
2005 Gründung der Tochtergesellschaft virtualcitysystems GmbH mit dem Schwerpunkt Städtevisualisierung
2004 Eröffnung der Prototypen- und Versuchswerkstatt; Spezialisierung der Fachbereiche Technische Visualisierung und Städtevisualisierung
2003 Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000; Erweiterung des Leistungsspektrums um den Fachbereich Visualisierung/Simulation
2002 Gründung der imk automotive GmbH mit Sitz in Chemnitz; Aufnahme der Geschäftstätigkeit mit 11 Angestellten in den Fachbereichen Entwicklung und Planung