Privater Restaurator

Nachkonstruktions eines Zylinderkopfes mittels Reverse Engineering

Vorgehensweise

Zylinderkopf als CAD-Modell
  • Scan des Originalbauteils
  • Überführung der Scan-Daten ins CAD
  • Modellierung der neuen Geometrie in Anlehnung an das gescannte Drahtmodell
  • Gussgerechte Konstruktion des Fertigteils

Nutzen für den Kunden

Oldtimer der Marke AUDI
  • Methode zur Wiederherstellung von Bauteilen ohne vorhandene CAD-Basis (z.B. Bauteile Oldtimer)
  • Generierung von Ersatzteilen von nicht auf dem Markt erhältlichen Bauteilen und Baugruppen
  • Hohe Genauigkeit der Bauteile durch hoch auflösenden Scanprozess

Zurück