imk industrial competence 2016

Die imk industrial competence 2016 ist für ema-Anwender, industrielle Planer und Ergonomiespezialisten die ideale Plattform zur Weiterbildung. Die IIC dient zugleich als Forum zum Gedankenaustausch und zur Gewinnung neuer Impulse für moderne und effiziente Produktionssysteme.

Software-Anwenderforum trifft Industriekompetenz - herzlich willkommen zur imk industrial competence 2016

Am 21. und 22. September werden in Leipzig u.a. die neuesten Entwicklungen rund um softwaregestützte industrielle Planung, exklusive Tipps und Tricks und Best Practices präsentiert. In interaktiven Trainings erhalten Interessenten einen geführten Einstieg in die digitale Produktionsplanung mit ema und Anwender ein intensives Coaching, um die Fähigkeiten im Umgang mit der Software zu schärfen und auszubauen. Bei einer individuellen Werksführung bei Porsche Leipzig werden zudem exklusive Einblicke in die Montage geboten.

Porsche Leipzig - mehr Emotionen pro Stunde

Auf der Abendveranstaltung bieten wir den Teilnehmern viel Zeit und Raum zum Austausch mit Anwendern, Entwicklern und Interessenten aus Industrie, Forschung und Bildung.

In Hands-on-Sessions können Sie ema, die Software zur 3D-visuellen Montage- und Fertigungsplanung unter Berücksichtigung manueller Arbeitsvorgänge, selbst testen bzw. noch besser kennenlernen.

 

Profitieren Sie vom ema-Anwendertreffen und Industrieforum und melden Sie sich gleich an.

ANMELDUNG
Teilnahme an der IIC 2016*


Teilnahme am Programm (Mittwoch 21.09.2016, Angebote im Preis inbegriffen)
















Rechnungsanschrift für Teilnahmegebühr (falls abweichend)









Was ist die Summe aus 2 und 2?

* Bitte füllen Sie diese Felder aus um das Formular zu senden

 

Durch das Abschicken dieses Formulars stimme ich zu, dass imk meine Daten auf die oben genannte Art und Weise - und wie in den imk Datenschutzbestimmungen beschrieben - verarbeiten darf.

Agenda
 

Mittwoch, 21.09.2016

Uhrzeit

Salon Tilly

Salon Teuffel

10:30

 

Hands-on-Session ema für Einsteiger Teil 1

Jörg Uhlig, Planungsingenieur, imk automotive GmbH

 

Einführung in die digitale Planung industrieller Arbeitsplätze auf Basis vordefinierter Produktionsanlagen:

 

  • Zuweisen von Verrichtungen und Taktzeiten
  • 3D-Simulation von Arbeitsabläufen

 

Hands-on-Session ema für Anwender Teil 1

Gerson Heuwieser, Produktmanager ema, imk ema GmbH

 

  • Präsentation aktueller ema-Entwicklungen
  • Sperrfunktion für unzulässige Objektbewegung 

 

 

 

 

12:30

Mittagspause und Besuch der Sponsorenausstellung

13:30

 

Hands-on-Session ema für Einsteiger Teil 2

Jörg Uhlig, Planungsingenieur, imk automotive GmbH

 

Einführung in die digitale Planung industrieller Arbeitsplätze auf Basis vordefinierter Produktionsanlagen:

  • Zeitanalysen nach MTM-UAS
  • Ergonomiereports nach EAWS

 

 

 

 

 

Hands-on-Session ema für Anwender Teil 2

Gerson Heuwieser, Produktmanager ema, imk ema GmbH

 

  • Ableitung von Arbeitsunterweisungen & Hinweisen (Export von Dokumentationen und dynamischen Prozessbeschreibungen ganzer Produktionsabläufe)
  • Verschieben von Arbeitsinhalten (Integration und Umtaktung von Arbeitsvorgängen in eine Gesamtlinie)

 

15:00

Kaffeepause und Besuch der Sponsorenausstellung

15:30

 

ema Expert Roundtable - Aktuelle Trends der digitalen Produktionsplanung und Exklusive News zu Features & Functions von ema

 

17:00

Shuttle Transfer zum Porsche Werk Leipzig

18:00

 

Exklusive Werksführung bei Porsche Leipzig

Montage

 

19:15

Shuttle Transfer zum Schloss Breitenfeld

20:00

 

Abendveranstaltung

 

22:00

Ende des Rahmenprogramms

 

Änderungen vorbehalten

 

Donnerstag, 22.09.2016

Uhrzeit

Salon Tilly

09:00

 

Empfang und Registrierung

 

09:15

 

Begrüßung

Dr. Jens Trepte, Geschäftsführer imk automotive GmbH,

Dr. Uwe Knorr, imk ema GmbH

 

09:30

 

KEYNOTE - Im Zeitalter von Industrie 4.0 - der Mensch in der Produktion

 Thomas Riediger, Leiter Planung, Porsche Leipzig GmbH

 

10:15

 

Neues von ema - aktuelle Entwicklungen und Trends des digitalen Menschmodells der imk

Dr. Sebastian Bauer, Leiter Software-Entwicklung, imk automotive GmbH

 

10:45

Kaffeepause und Besuch der Sponsorenausstellung

11:15

 

Für bessere Ergebnisse in der Batteriemontage - Arbeitsplatzgestaltung und Ablaufplanung mit ema auf den Punkt gebracht

 Michael Spitzhirn, Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement, Technische Universität Chemnitz

 

11:45

 

Eine neue Herausforderung in der Digitalen Fabrik - Digitale Planung und Absicherung von Mensch-Roboter-Kooperation

Pengxiang Zhang, IT Produktionsvorbereitung, Konzernprogramm Digitale Fabrik, Volkswagen AG

 

12:15

Mittagspause und Besuch der Sponsorenausstellung

13:30

 

Die Nutzung von ema in der Rohbau-Neutypplanung am Beispiel einer Pilotanwendung

Thomas Lorenz, Teamleiter Planung Karosseriebau, Daimler AG und Carsten Otto, Fachbereichsleiter Fertigungsprozessentwicklung, imk automotive GmbH

 

14:00

 

 Planung ergonomischer und effizienter Arbeitsplätze mit ema

Nina Loske, Manufacturing Engineering Europa, Eberspächer Exhaust Technology Wilsdruff GmbH & Co. KG

 

14:30

 

Einsatz digitaler Planungsmethoden zur Unterstützung von Prozessworkshops

Conny von Ludwig, Leiter Porsche Produktionssystem, Porsche Leipzig GmbH

 

15:00

Kaffeepause und Besuch der Sponsorenausstellung

15:30

 

ema zur Optimierung von Arbeitsplätzen in der Logistik

Desislava Koleva, Senior Project Manager, Schenker Deutschland AG

 

16:00

 

 

ema bei der Planung einer Robotermontage

Dr. Alfred Putzka, Leiter Digitale Planung, Plan B Automatisierung GmbH

 

16:30

 

Trends & Innovationen in der digitalen Produktionsplanung

Jochen Hartung, Leitung des Forschungsbereichs Digitale Fabrik, Institut für Produktionssysteme, TU Dortmund und Dr. Lars Fritzsche, Fachbereichsleiter Ergonomie, imk automotive GmbH

 

16:55

 

Zusammenfassung und Verabschiedung

Dr. Lars Fritzsche, Fachbereichsleiter Ergonomie, imk automotive GmbH

 

17:00

Get together

 

Änderungen vorbehalten

Referenten

Dr. Jens Trepte

Geschäftsführer imk automotive GmbH

 

Begrüßung am 21.09. und 22.09.2016, 10:30 Uhr, bzw. 09:15 Uhr, Zusammenfassung am 22.09.2016, 16:30 Uhr

Dr. Uwe Knorr

Geschäftsführer imk ema GmbH

 

Begrüßung am 21.09. und 22.09.2016, 10:30 Uhr, bzw. 09:15 Uhr

Thomas Riediger

Leiter Planung, Porsche Leipzig GmbH

 

KEYNOTE am 22.09.2016, 09:30 Uhr

Im Zeitalter von Industrie 4.0 - der Mensch in der Produktion

Dr. Sebastian Bauer

Leiter Softwareentwicklung, imk automotive GmbH

 

Moderation ema Expert Roundtable, 21.09.2016, 15:30 Uhr und Vortrag am 21.09.2016, 10:15 Uhr

Neues von ema - aktuelle Entwicklungen und Trends des digitalen Menschmodells der imk

 

Michael Spitzhirn

Professur Arbeitswissenschaft und Innovations-management, Technische Universität Chemnitz

 

Vortrag am 22.09.2016, 11:15 Uhr

Für bessere Ergebnisse in der Batteriemontage - Arbeitsplatzgestaltung und Ablaufplanung mit ema auf den Punkt gebracht

 

Pengxiang Zhang

IT Produktionsvorbereitung (K-SIPB-4) - Konzernprogramm Digitale Fabrik, Volkswagen AG

 

Vortrag am 22.09.2016, 11:45 Uhr

Eine neue Herausforderung in der Digitalen Fabrik - Digitale Planung und Absicherung von Mensch-Roboter-Kooperation

 

Thomas Lorenz

Teamleiter Planung Karosseriebau, Daimler AG

 

Vortrag am 22.09.2016, 13:30 Uhr

Die Nutzung von ema in der Rohbau-Neutypplanung am Beispiel einer Pilotanwendung

Carsten Otto

Fachbereichsleiter Fertigungsprozessentwicklung, imk automotive GmbH

 

Vortrag am 22.09.2016, 13:30 Uhr (Co-Referent)

Reale Karossieriebauplanung mit ema

Nina Loske

Manufacturing Engineering Europa, Eberspächer Exhaust Technology Wilsdruff GmbH & Co.KG

 

Vortrag am 22.09.2016, 14:00 Uhr

Planung ergonomischer und effizienter Arbeitsplätze mit ema

Conny von Ludwig

Leiter Porsche Produktionssystem, Porsche Leipzig GmbH

 

Vortrag am 22.09.2016, 14:30 Uhr (Referent)

Einsatz digitaler Planungsmethoden zur Unterstützung von Prozessworkshops

Desislava Koleva

Senior Project Manager, Schenker Deutschland AG

 

Vortrag am 22.09.2016, 15:30 Uhr

ema zur Optimierung von Arbeitsplätzen in der Logistik

Dr. Alfred Putzka

Leiter Digitale Planung, Plan B Automatisierung GmbH 

 

Vortrag am 22.09.2016, 16:00 Uhr

ema bei der Planung einer Robotermontage

Jochen Hartung

Leitung des Forschungsbereichs Digitale Fabrik, Institut für Produktionssysteme, TU Dortmund 

 

Vortrag am 22.09.2016, 16:30 Uhr

Trends & Innovationen in der digitalen Produktionsplanung 

Dr. Lars Fritzsche

Fachbereichsleiter Ergonomie, imk automotive GmbH

 

Moderation am 22.09.2016 und

Vortrag am 22.09.2016, 16:30 Uhr (Co-Referent)

Trends & Innovationen in der digitalen Produktionsplanung 

Gerson Heuwieser

Produktmanager ema, imk ema GmbH

 

Trainer Hands-on-Session ema für Anwender am 21.09.2016, 10:30 Uhr und Moderation ema Expert Roundtable am 21.09.2016, 15:30 Uhr

Jörg Uhlig

Planungsingenieur, imk automotive GmbH

 

Trainer Hands-on-Session ema für Einsteiger am 21.09.2016, 10:30 Uhr

 

Sponsoren

autodeltass GmbH

 

Die in Hainichen ansässige autodeltass GmbH erbringt mit seinem gut ausgebildeten und kompetenten Team von über 30 Ingenieuren und Technikern spezialisierte Dienstleistungen im Bereich der Elektro- und Automatisierungstechnik. Dabei liegt der Fokus auf Elektroprojektierung, Steuerungs- und Roboterprogrammierung sowie der Inbetriebnahme im Sondermaschinenbau in verschiedensten Branchen. Besonderer Schwerpunkt ist hierbei die Montagetechnik. Aber auch Projekte im Bereich Karosserierohbau, Förder- und Transporttechnik, Anlagenbau sowie Prüfstandtechnik gehören zum festen Auftragsbestandteil. Daneben hat sich das Unternehmen mit der kompletten Verlagerung oder dem steuerungstechnischen Umbau (sog. Retrofit) von Maschinen und Anlagen weitere Standbeine aufgebaut.

 

Die autodeltass GmbH legt sehr viel Wert auf hohe Flexibilität in jeder Projektphase. Um den Kunden innovative Lösungen zu liefern, erfolgt bereits im Vorfeld eine umfassende Beratung. So können frühzeitig passgenaue und effiziente Lösungen erarbeitet werden. Mit fachspezifischem Know-how ist es somit möglich, direkt vor Ort zu unterstützen oder die Projektumfänge im Technischen Büro zu bearbeiten.

 

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.autodeltass.de

CADFEM GmbH

 

1985 gegründet, zählt CADFEM zu den Pionieren der numerischen Simulation auf FEM-Basis und ist bis heute eine treibende Kraft der computergestützten Simulation. CADFEM ist weltweit aktiv und mit mehr als 185 Mitarbeitern an zwölf Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz einer der größten europäischen Anbieter für Computer-Aided Engineering. Seit Firmengründung vertreibt CADFEM die Produkte von ANSYS, dem weltgrößten unabhängigen Hersteller von Simulationssoftware. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 120 ANSYS Spezialisten und ist das ANSYS Competence Center FEM in Zentraleuropa.

 

Weil Software allein aber noch keinen Simulationserfolg garantiert, hat sich CADFEM konsequent als Systemhaus, Ingenieurdienstleister sowie Ausbildungs- und Informationsanbieter in einem aufgestellt. Produkte, Service und Wissen verbindet CADFEM bedarfsgerecht zu maßgeschneiderten Lösungen für Geschäftskunden. Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.cadfem.de

FRÖHLICH & DÖRKEN GmbH

 

Seit über 25 Jahren verkaufen wir erfolgreich als Generalvertretung in Deutschland Gewindeschneid- und Handling-Systeme. Garant dafür sind Spitzenprodukte, die bekannt sind unter Powerflex und 3arm. Durch Innovation und Dynamik der Mitarbeiter werden immer wieder neue Lösungen und praxisorientierte Produkte entwickelt, die ergonomisch und produktiv sind. Beständige und konstante Qualität dieser leichtgängigen, flexiblen Maschinen stehen für eine lange Lebensdauer. POWERFLEX  und 3ARM  – ein Synonym für flexibles, leichtgängiges und ergonomisches Arbeiten in der täglichen Anwendung. Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie eine Vorführung bei Ihnen im Hause!

 

Produktinfo: Der 3ARM® wurde entwickelt, um Werkzeuge und Geräte bis 35 Kilo mühelos zu halten. In verschiedenen Arbeitsbereichen mit mehr als 10 unterschiedlichen Adapter-Systemen gibt der 3ARM® dem Bediener die Fähigkeit, schwerelos und flexibel zu arbeiten. Schleifgeräte, Drehmoment- und Schlagschrauber sowie viele andere Werkzeuge und Geräte können leicht und ohne Anstrengung bedient werden. Die Vielseitigkeit des 3ARM® in den Montagelinien bei Automobilherstellern, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbauern – oder auch in Handwerksbetrieben und Behindertenwerkstätten gibt diesem System auch den Spitznamen: Multifunktions-Arm… 3ARM® – ein Synonym für flexibles, leichtgängiges und ergonomisches Arbeiten in der täglichen Anwendung!

 

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.fud.de

ICM GmbH

 

Die ICM GmbH Innovation + Cooperation für den Maschinenbau bildet gemeinsam mit dem ICM-Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V. den ICM Firmenverbund. Das Institut ist als private und gemeinnützige Forschungseinrichtung seit 1992 speziell den kleinen und mittleren Unternehmen ein kompetenter Partner zur Entwicklung zukunfts- und technologieorientierter Prozesse und Produkte. Die ICM GmbH ergänzt seit 2005 mit ingenieurwissenschaftlichen Dienstleistungen und Services das Leistungsportfolio des Firmenverbundes. Dabei konzentriert sich die ICM GmbH aktuell auf die Bereiche:

 

  • Prozess- und Produktinnovation
  • Technologietransfer und Verwertung von FuE-Ergebnissen
  • Ingenieurtechnische Leistungen
  • Beratung und Consulting

 

Darüber hinaus erstellt die ICM GmbH Konzepte für Veranstaltungen/Symposien und Messen unterstützt auch bei deren Organisation und Durchführung. Dieser Service wird, ebenso wie die Mitarbeit in Verbänden und Organisationen, zum Auf- und Ausbau von Akquise- und Vertriebswegen für den Firmenverbund und seine Partner aktiv genutzt. Im ICM Firmenverbund sind gegenwärtig ca. 55 Mitarbeiter beschäftigt, die gemeinsam eine Gesamtleistung von ca. 4 Mio. € pro Jahr realisieren und damit aktiv die Entwicklung des Mittelstandes in Chemnitz und Sachsen forcieren.

 

ICM GmbH – Wir bieten ingenieurwissenschaftliche Dienstleistungen und Services für marktorientierte Innovationen.

 

Mehr Informationen erhalten Sie unter: http://icm-chemnitz.de/icm-gmbh/

MVI PROPLANT Nord GmbH

 

Die MVI Group ist ein hochqualifiziertes Projekthaus der internationalen Mobilitätsindustrie. Seit 1968 realisiert die Unternehmensgruppe ganzheitliche Projekte im Produktentstehungsprozess. Zu den Hauptkunden zählen die renommierten Automobilhersteller sowie führende Systemlieferanten.

 

Innerhalb der MVI Group steht die MVI PROPLANT für ganzheitliche Produktions- und Logistikprojekte, die von der Fabrik- und Fertigungsplanung über die Betriebsmittelentwicklung bis hin zu höchst effizienten Produktions-Informationssystemen reichen – unsere Experten setzen komplette Produktionsanlagen um. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette konzipieren und optimieren wir Fabriken und Fertigungsprozesse mit Lösungsansätzen für innovative Unternehmensthemen wie Elektromobilität, Leichtbau,schlanke und energieeffiziente Fertigung („lean & green“) oder die Digitale Fabrik.

 

Mehr Informationen erhalten Sie unter: http://proplant-mvi.com/

OPTIS GmbH

 

OPTIS wurde 1989 in Frankreich gegründet und ist Anbieter von CAD-Integrierten Licht- und Optiksimulationslösungen und Virtual-Reality-Lösungen. Das Headquarter und Entwicklungszentrum befindet sich in La Farlède  (Frankreich). OPTIS verfügt über Niederlassungen in China, Deutschland, England, Italien, Japan und den USA. OPTIS beschäftigt weltweit rund 110 Mitarbeiter.



Die OPTIS GmbH in Stuttgart bietet als deutsche Niederlassung das komplette Portfolio an Software, Dienstleistung und Hardware für den deutschsprachigen Rauman. Unsere 100% physikalisch basierten Lösungen ermöglichen verläßliche und bewertbare true-to-life Abbildungen. Vollständig in Ihre CAD/PLM-Umgebung integriert, ermöglichen unsere Lösungen eine drastische Reduzierung der Entwicklungszeit und Prototypenanzahl.



Mit den OPTIS Virtual-Reality-Lösungen können Sie Ihre zukünftigen Produkte sehr früh im Entwicklungszyklus - gemeinsam mit Ihren Kunden, Partnern und Zulieferen - in einer immersiven Umgebung erfahren und definieren. Unternehmen wie BMW, Daimler, Porsche, Volkswagen, Swaroski, Siteco, Trilux oder GE setzen auf unsere Lösungen für das Virtual Prototyping.

 

Mehr Informationen erhalten Sie unter: http://www.optis-world.com/

Plan B Automatisierung GmbH

 

Gegründet im Jahr 1998 durch Björn Schlenker und Kai Stindt als Planungsbüro für Montagetechnik hat sich die Plan B Automatisierung GmbH schnell und konsequent weiterentwickelt. Der Einstieg in die Materialfluss-Simulation und der Aufbau einer eigenen Werkstatt waren wichtige Meilensteine. Heute verfügt das Unternehmen aus Bremen mit 40 Mitarbeitern über alle notwendigen Kenntnisse, Erfahrungen und Werkzeuge um Ihr kompetenter Partner zu sein.



Plan B Automatisierung begleitet Geschäftskunden von der ersten Idee bis zur Lieferung der fertigen Anlage und unterstützt bei Konzipierung, Planung und Optimierung Ihrer Produktion und der Betriebsprozesse.

 

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.plan-b-bremen.de

Teilnahmegebühr

FRÜHBUCHER

NORMAL

SPECIAL

389,-€

zzgl. MwSt

489,-€

zzgl. MwSt

189,-€

zzgl. MwSt

Frühbucherpreis bei verbindlicher Anmeldung bis zum 19.08.2016.

 

Regulärer Preis bei verbindlicher Anmeldung ab dem 22.08.2016.

 

Teilnahmepreis zu Hoch- und Fachschulkonditionen.

 

Die Teilnahmegebühr bezieht sich auf eine Teilnahme an beiden Tagen der Veranstaltung und beinhaltet den Besuch der Vorträge und der Ausstellung, die Tagungsunterlagen, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie die Abendveranstaltung am 21.09.2016. 

 

Die An- und Abreise sowie etwaige Übernachtungen sind von den Teilnehmern selbst und auf eigene Rechnung zu organisieren. Die imk automotive GmbH bietet für diese Veranstaltung keine Tagespreise, Gruppenrabatte oder sonstige als die oben angegebenen Vergünstigungen an.

 

Location & Anfahrt

Schloss Breitenfeld

 

Das 1271 erstmalig erwähnte ehemalige Rittergut wurde 1893 erstmalig urkundlich erwähnt. Um 1893 wurde das Gebäude um das neue Herrenhaus erweitert und diente nach der Enteignung 1945 als Unterkunft für Umsiedler bzw. später als Altersheim. Das inzwischen wundervoll und aufwändig restaurierte Schloss ist am nördlichen Stadtrand von Leipzig unweit des Messegeländes gelegen. Autobahn, Flughafen und Hauptbahnhof sind in wenigen Minuten mit dem PkW zu erreichen. Der neubarocker Putzbau mit Mansardgeschoß überzeugt als stilvolle Event Location und punktet mit mit dem anliegenden 5ha großen Park und dem modernen Hotel.

 

Details: http://schlosshotel-breitenfeld.de/

Adresse: Lindenallee 8, 04158 Leipzig

Anfahrt Schloss Breitenfeld

Hotelempfehlungen

 

 

Schlosshotel Breitenfeld

 

ACHAT Comfort Messe-Leipzig

Hotel Restaurant Pension Lindenthal

Lindenallee 8, 04158 Leipzig

Salzhandelsstraße 2, 04158 Leipzig

Lindenthaler Hauptstraße 46, 04158 Leipzig

www.schlosshotel-breitenfeld.de

www.achat-hotels.com

www.hotelpension-lindenthal.de

 

Abrufkontingent für die IIC 2016 von 10 EZ für

59,-€

mit Frühstück, inkl. MwSt

 

 

EZ ab

71,-€

inkl. MwSt

 

 

EZ ab

49,-€

mit Frühstück, inkl. MwSt

 

 

Dies ist eine unverbindliche Hotelempfehlung ohne Gewähr auf o.g. Preise und Verfügbarkeiten. Unterkünfte sind von den Teilnehmen selbst und auf eigene Rechnung zu organisieren.

 

Ansprechpartner

Bei Fragen zur Organisation wenden Sie sich bitte an:

Patrick Sammler

Marketing und Vertrieb

imk automotive GmbH

Tel.: +49 (0)371 400 97-913

Fax: +49 (0)371 400 97-19

Mail:  

Sponsoren

Spezialisierter Lösungsanbieter im Bereich der Elektro- und Automatisierungstechnik
Weltweit größter unabhängiger Hersteller von Simulationssoftware
Kompetenz in Gewindeschneid- und Handling-Systeme
Forschungspartner für den Maschinenbau
Ganzheitliche Produktions- und Logistikprojekte für die Mobilitätsindustrie
Multisensorisches Design und Visualisierungslösungen für den Automobilbau
Planungsberatung für Montagetechnik und Produktionsprozesse

Zurück