Virtuelle Ergonomie

Eine prospektive Arbeitsgestaltung wird immer wichtiger, sei es durch Auswirkungen des demografischen Wandels (ältere und leistungsgewandelte Mitarbeiter), kürzere Produktlebenszyklen oder steigender Variantenvielfalt.

Wir unterstützen bei der Konzeptionierung, Validierung und Erarbeitung von Gestaltungsvarianten mit Hilfe digitaler Menschmodelle und der 3D-Abbildung von  geplanten oder zu optimierenden Arbeitsplätzen und –prozessen.

Mit Hilfe der von uns entwickelten Software ema Work Designer können wir bereits in der frühen Produktentstehungsphase gezielt Arbeitsprozesse ergonomisch absichern. Die Optimierung bestehender Arbeitsplätze wird von uns durch Gestaltungsvarianten unter Produktivitätskennzahlen ebenso begleitet wie die spätere mögliche Umsetzung.

Link

Jetzt Anfrage an uns richten

Leistungen

  • Simulation mit digitalen Menschmodellen zur Prozess- und Arbeitsplatzgestaltung
  • Verbaubarkeits- & Zugänglichkeitsanalysen
  • Absicherung von Anlagen und Betriebsmittelkonzepten
  • Konzeptvalidierung und Bewertung von Gestaltungsvarianten für Produkte und Prozesse

Auslegung von Betriebsmitteln

Auslegung von Betriebsmitteln am Beispiel einer Unterkonstruktion eines fahrerlosen Transportsystems

Zugänglichkeits- und Sichtanalysen

Zugänglichkeits- und Sichtanalysen

Arbeitsplatzgestaltung

Arbeitsplatzgestaltung am Beispiel von Komissionerprozesse

Fähigkeitsgerechte Arbeitsgestaltung für älter und leistungsgewandelte Beschäftigte

Fähigkeitsgerechte Arbeitsgestaltung am Beispiel einer Komponentenmontage

Fähigkeitsgerechte Arbeitsgestaltung für älter und leistungsgewandelte Beschäftigte

Fähigkeitsgerechte Arbeitsgestaltung am Beispiel von Komissionerprozesse

Variantenvergleich

Variantenvergleich Einlegetätigkeiten mit Analyse der Ergonomie (EAWS) und Auslastung im Prozess

Link

Zur Produktseite ema Work Designer

Referenzen

Von der Konzeptphase bis zur Serienfertigung - Wir unterstützen Sie bei der ergonomischen Gestaltung Ihrer Produkte und Prozesse!

Virtuelle Arbeitsplatzgestaltung zum fähigkeitsgerechten Einsatz leistungsgewandelter Beschäftigte

 

 

Aufbau eines digitalen Zwillings von sieben Arbeitsplätzen für Mitarbeiter mit Einschränkung.
 
Datenerfassung und Ist-Analyse, digitales Layout-Konzept, Anpassung Materiafluss, technische Neugestaltung von Vorrichtungen und Manipulatoren, Simulation der Montageumfänge mit der Software ema Work Designer, Ermittlung von Verbesserungspotenzialen, iterative Optimierung der Arbeitsplätze, Erstellung technischer Lastenhefte pro Arbeitsplatz, Aufbau der Arbeitsplätze in der Prototypenwerkstatt .
 

Mehr erfahren

Konzept für eine standardisierte modulare Arbeitszelle zum Einsatz leistungsgewandelter Beschäftigte für Volkswagen Sachsen

 

 

Entwicklung eines standardisierten Arbeitsplatzkonzeptes für leistungsgewandelte Beschäftigte.
 
Erarbeitung eines Lastenheftes auf Grundlage aktueller Normen, Richtlinien, Stand der Technik sowie arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen sowie Lieferanten- und Machbarkeitsanalysen inkl. Kostenabschätzung und Empfehlungen. Digitale Planung und 3D-Simulation der Realisierung von beispielhaften Montageumfängen mit der Software ema Work Designer.
 

Mehr erfahren

Link

Weitere Referenzen

Downloads und Links zum Kompetenzbereich Ergonomie

Kompetenzen & Portfolio
Referenzen
Technologien

ema Work Designer für virtuelle Arbeitsplatz- und Prozessgestaltung und Ergonomie

Link

Zur Produktseite ema Work Designer
Publikationen

Bücher

Fritzsche, L. (2008). Eignung mobiler Augmented Reality Technologien in der industriellen Produktion – Eine Laboruntersuchung zur physischen und psychischen Belastung und Beanspruchung im Vollschichteinsatz. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller.

 

Dissertation als Dokument anfragen

Fritzsche, L. (2010). Work Group Diversity and Digital Ergonomic Assessment as New Approaches for Compensating the Aging Workforce in Automotive Production. Dissertation, Technische Universität Dresden.

 

Dissertation als Dokument anfragen

Buchbeiträge

Bauer, S., Sylaja, V. J., Fritzsche, L. & Ullmann, S. (2019). Task-based digital human simulation with Editor for Manual Work Activities – Basic functionalities, applications and future works. In G. Paul & S. Scataglini (Eds.), DHM and Posturography (pp. 57-62). London, UK: Elsevier.

Fritzsche, L., Ullmann, S., Bauer, S. & Sylaja, V. J. (2019). Task-based digital human simulation with Editor for Manual Work Activities – Industrial applications in product design and production planning. In G. Paul & S. Scataglini (Eds.), DHM and Posturography (pp. 569-575). London, UK: Elsevier.

Zeitschriften

Maurice, P., Camernik, J., Gorjan, D., Schirrmeister, B., Bornmann, J., Tagliapietra, L., Latella, C., Pucci, D., Fritzsche, L., Ivaldi, S. & Babic, J. (2020). Objective and Subjective Effects of a Passive Exoskeleton on Overhead Work. IEEE Transactions on Neural Systems and Rehabilitation Engineering, 28(1), 152-164. Online ISSN: 1558-0210, DOI: 10.1109/TNSRE.2019.2945368.

Wolf, A., Miehling, J., Quadrat, E., Nolte, A., Fritzsche, L., Bauer, S., Spitzhirn, M., Peters, M., Leidholdt, W., Wischniewski, S. & Wartzack, S. (2019). Virtuelles Planen und Bewerten menschlicher Arbeit. Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin: ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention, 06-2019, 372-375.

Konferenzbeiträge

Fritzsche, L., Hölzel, C. & Spitzhirn, M. (2019). Weiterentwicklung der Kosten-Nutzen-Bewertung für Ergonomiemaßnahmen anhand von Praxisbeispielen der Automobilindustrie. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Arbeit interdisziplinär – analysieren, bewerten, gestalten. (pp. 1-6, Beitrag A.7.2). Dortmund: GfA-Press.

Spitzhirn, M. & Ullmann, S. (2019). Untersuchungen zur Bewegungsvarianz bei der Ausführung von Arbeitsprozessen und deren Integration in das Menschmodell ema. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Arbeit interdisziplinär – analysieren, bewerten, gestalten. (pp. 1-6, Beitrag C.4.4). Dortmund: GfA-Press.

Vorträge

Fritzsche, L. & Galibarov, P. (2019). Application of a biomechanical simulation framework to assess effects of an exoskeleton on the human body –The “PAEXO” case study. WearRAcon Europe, 19.11.2019, Stuttgart.

Fritzsche, L. (2019). Ergonomie 4.0 - Herausforderungen der ergonomischen Arbeitsgestaltung in der Automobilproduktion der Zukunft. 1. Stuttgarter Tagung zur Zukunft der Automobilproduktion, 26.09.2019, Stuttgart.

Link

Zu allen Publikationen